Nächste Generation User Interface

Immer mehr interessiert mich der Themenbereich bots / personal assistant. Für viele Spielerei für andere wirklich ein Ansatz der unser gewohntes User Interface auf dem Kopf stellen wird. Ein Ökosystem an spezialisierten Diensten erreichbar durch einfache Sprache.

Interessiert man sich für „voice-controlled assistance“, dann stolpert man ziemlich schnell über den Siri-Entwickler Dag Kittlaus und seinem nächsten großem Ding „Viv“.

Hier die Präsentation der aktuellen viv Version auf der TechCrunch Disrupt. Wirklich sehenswert!

Online Education auch in Deutschland auf dem Vormarsch

Prima! Immer mehr Angebote aus Deutschland tauchen im Web auf. Die Revolution der Art und Weise wie man Wissen vermittelt und an wen geht weiter.

Keine Hochschulreife mehr nötig, keine Euros für überteuerte Kursgebühren.
Nicht einmal die eigenen vier Wände muss man verlassen…

Und dann auch noch diese Interaktivität. Sich selbst probieren am Erlernten…

Ob Schüler, Student, Oma, Uroma, etc. … Jeder der sich interessiert kann mit dabei sein.
Kann mit dabei sein und kommt in den Genuss einer Ausbildung auf Hochschulniveau.
Ist das nicht fantastisch und revolutionär?

Die Plätze so gut wie unbegrenzt. Eine herrliche Entwicklung!
Und ich kann nur alle Eltern dazu ermuntern ihren Kindern von diesen Angeboten zu erzählen.

Ich kann nur empfehlen dass jeder Gründer, jede Gründerin auch selbst wenn diese einen auf CEO machen sich ruhig mal einen Kurs wie diesen antun sollten:

Web-Engineering I: Grundlagen der Web-Entwicklung auf iversity.org logo-iversity

iversity.org hat sich neu erfunden und bietet seit dieser Woche Onlinekurse an.
Nicht nur den oben genannte noch viele weitere. Wirklich eine spannende Entwicklung!

Open HPI, das „Massive Open Online Courses“ (MOOC) Angebot vom Hasso Plattner Institute bietet übrigens seit diesem Jahr auch Onlinekurse an.Reinschauen lohnt sich!

Zum Thema Open Online Courses habe ich bereits folgende Artikel veröffentlicht:
Rasante Entwicklung im Bereich „Online Eduction“
Udacity Launch auf der DLD

Rasante Entwicklung im Bereich „Online Education“

Es ist schon beeindruckend welche Dynamik sich in den letzten Jahren im Bereich „Online Education“ entwickelt hat. Namhafte Unis und die besten Professoren bieten auf immer mehr Plattformen kostenfreie Kurse und Vorlesungen an. Vor einigen Jahren Monaten noch unvorstellbar!

Zugegeben: Ich selbst wurde mit diesem Thema so richtig erstmals erst im Januar 2012 konfrontiert, als ich bei der DLD im Panel von Sebastian Thrun sitzen durfte (siehe hierzu auch folgenden Artikel), der an diesem Tag udacity.com launchte. Natürlich hatte man auch von dem ein oder anderen Stanford Kurs gehört, aber so richtig mitgenommen, erahnend was sich hier gerade revolutionäres anbahnt, hatte mich keine dieser Informationen.

Der TED Talk von Daphne Koller (Co-Founder Coursera) gibt einen tollen Einblick in das Thema und zeigt auf imposante Weise wie fortgeschritten das noch nicht mal aus den Kinderschuhen herausgewachsene Thema inzwischen geworden ist. Viel Spaß damit!

[ted id=1531]

Meine ganz private Best of DLD12 – Part 1

Wie jedes Jahr habe ich mich auch 2011 als Teilnehmer für die Digital Life Design Conference – kurz DLD – beworben. Jedoch anders als sonst kam kurz vor Weihnachten ein unerwartetes Weihnachtsgeschenk. Im Spam gelandet – fast schon gelöscht – ganz unscheinbar – lag die Einladung für die DLD12 in meinem Postfach.DLD Logo

Unglaublich aber wahr, ich bin dabei gewesen!
3 Tage Inspiration pur, unglaubliche Gespräche, mehrere tolle Parties und unzählige Vorbilder aus der Internet und Startup Welt hautnah.

Die Berichterstattung war weitreichend und auch auf der DLD Website selbst (dld-conference.com) können alle Panels via Webvideo angsehen werden. Trotzdem möchte ich nach und nach, immer wenn ich mir mal wieder ein bisschen Zeit nehme, hier meine ganz persönliche Best of DLD12 veröffentlichen.

So wie ich die DLD12 erlebt habe. Sicherlich lückenhaft, sicherlich nur mein subjektiver Eindruck. Trotzdem möchte ich filtern oder besser gesagt aufzeigen, was mich besonders berührt oder fasziniert hat.

Als mein erstes „Best of DLD12“ gebührend das Panel University 2.0 mit Sebastian Thrun.
Ich erzähl jetzt hier überhaupt nichts. So besteht wenigstens die Chance, dass es ähnlich einschlägt wie es zumindest bei mir in der Realität ganz plötzlich sehr nah gegangen ist. Und nach dem Video kann man ja hier auf den Link klicken: http://www.udacity.com/ Viel Spaß!!!

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=SkneoNrfadk&w=560&h=315]

Warum nur noch Apfel? WePad eine Alternative

Interessante Produktvorstellung in einem Pressebericht verpackt.

Mir persönlich ist das WePad sehr sympatisch.
Die meisten Vorzüge gegenüber dem iPad werden im Video erwähnt:
USB-Anschlüsse, schnelleren Prozessor, offenes System – nicht eingeschränkt durch Big Brother (in Form eines angebissenen Apfels).

Was allerdings nicht erwähnt wird:

Flash läuft und somit auch alles Videos verschiedener Videoportale.
(Unter anderem auch soulbmx.tv und watch26.tv)

Fraglich bleibt allerdings,  ob in Zukunft genug Content für das WePad zur Verfügung gestellt wird und ob das WePad es überhaupt schaffen kann, zumindest ein bisschen aus dem Schatten des übermächtigen Konkurrenten hervorzuspringen. Sonst könnte es einem ähnlichen Schicksal erleiden, wie damals das Video 2000 System gegenüber VHS. Keine Chance für das bessere System. Schuld dem unmündigen, vom Marketingbudget getriebenen Endkunden.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=1wA1Sci3uSM&color1=0x234900&color2=0x4e9e00&hl=de_DE&feature=player_embedded&fs=1]

Demo von Photosynth

Auch total eine total abgefahrene Applikation. Hatte schon bei Obamas Amtsantritt das Erlebnis in Photosynth rumzuklicken. Das Demo hier zeigt aber eigentlich erst die Macht einer totalen Vernetzung von User Generated Content. Einfach genial! Mit Bing Maps und Photosynth wird mir Microsoft in letzer Zeit wieder um einiges sympatischer und ist wohl auf dem besten Weg das Image des eingeschlafenen Riesen in naher Zukunft von sich abzuschütteln.

[ted id=129]

Google Wave – the future of online communication?

You have to watch this great browser based application. Unified Communication with google wave. It combines instant messaging, e-mails, publishing (blogs), content management, etc. And this in real time on different desktops.

I am really impressed but please judge for yourself and watch the google wave developer preview:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=v_UyVmITiYQ&hl=de&fs=1&]